Das bin ich:

Am 02. Jänner 1993 erblickte ich in Salzburg das Licht der Welt. Mit vollem Namen wurde ich Daniel Christian Huber getauft und lebte von Beginn an in Seekirchen am Wallersee.

Schon als Kind war ich von vielen Sportarten begeistert und übte diese auch regelmäßig aus, der erste Sportverein in dem ich beitrat war der SV Seekirchen, wo ich ab meinem 5 Lebensjahr begann Fußball zu spielen. Daneben versuchte ich mich auch noch in Tennis und Skifahren im SC Seekirchen.

Der Skiclub Seekirchen war auch der Verein, der mich zum Skispringen brachte. Von meinem damaligen Alpintrainer Florian Greiml, der selbst Skispringer war, kam das Angebot zu einem Schnupperkurs in Schwarzach. Damals war ich 8 Jahre alt. 

Es war aber bei mir nicht so wie bei vielen anderen, die sofort Feuer und Flamme für diese Sportart sind. Zu Anfang stellte ich mich zwar nicht schlecht an, aber gegen meine Konkurrenten zu dieser Zeit hatte ich doch etwas Aufholbedarf. 

Je größer die schanzen wurden, desto mehr bekam ich aber ein Gefühl für die Sache. Gegen Leute wie Stefan Kraft, Florian Altenburger oder meinen Bruder Stefan Huber musste ich mich dann Beweisen und das gelang mir auch immer besser. Ich bin froh vor allem diese drei heute immer noch meine Freunde nennen zu dürfen und immer noch ein gemeinsames Ziel verfolgen zu können.

Über den Landesskiverband Salzburg wurde das ganze dann auch ein wenig professioneller aufgezogen und wir fuhren zu Kursen und internationalen Wettkämpfen.

Schließlich und endlich war es an der Zeit, mich für das Skigymnasium in Stams zu bewerben. Die Aufnahmeprüfung schaffte ich im ersten Anlauf und die Schienen für den Profisport wurden gelegt.

Mit 15 konnte ich mich dann auch für den C- Kader des ÖSV qualifizieren, was für mich ein riesiger Schritt war. Die Jahre danach, schaffte ich es auch mich in diesem Kader zu behaupten und schuf sogar den Aufstieg in den B- Kader.

Es folgten einige gute Saisonen mit ein paar schlechteren gemischt. Schließlich schloss ich aber in Stams mit Matura ab und ging den nächsten Schritt in Professionalität. 

Ich wurde im Heeressport- Kader aufgenommen und zog nach Innsbruck um am Stützpunkt dort mitzutrainieren. Die Heimat fehlte mir aber  doch zu sehr und so zog ich zurück nach Seekirchen und begann am Stützpunkt Salzburg meinen Sport auszuüben.

Unter der Betreuung von Harald Diess, unserem Stützpunkt Trainier, fehlt es uns an nichts und dem Großen Ziel, dem Weltcup, steht Nichts mehr im Weg...

   

Daniel Huber - Asenweg 1/Top 4 - 5201 Seekirchen am Wallersee - Austria - E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Web-Admin